Eingetragen am: 26.01.2015 - 23:33

Am 15.11. trafen sich 9 hochmotivierte Teilnehmer aller Altersklassen zu einer Auffrischung
im Thema Erste Hilfe. Der jüngste Teilnehmer war erst 7 Jahre alt, und schon voll konzentriert dabei.
Hier ein kleiner Erfahrungsbericht: Wir haben mit Theorie begonnen, als erstes hat der Kursleiter die
Aufgaben vom ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) erklärt und wo er selber hilft. Danach haben wir die fünf
W-Fragen (Wer? Wo? Was? Wie viele? Warten auf Rückfragen!) geklärt und gelernt wie wir uns bei
einem Verkehrsunfall den Unfall aber auch UNS SELBER absichern und verhalten sollen, also den Ablauf
der Rettungskette. Nach einer gemeinsamen Mittagspause sind wir dann mit der Praxis angefangen. Wir
haben also erst in der Theorie besprochen wie und was und dann in der Praxis geübt. 

Geübt haben wir die Helmabnahme
(in diesem Fall vom Reithelm),

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Stabile%20Seitenlage.jpg
 
http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_HLW%20.jpg
sie stabile Seitenlage
und Herz-Lungen-Wiederbelebung
(30xdrücken, 2xbeatmen)

Mir selber hat der Erste-Hilfe-Kurs gut gefallen weil man sehr viel gelernt hat und es einfach Spaß gemacht hat.     
Pascal Rehkemper (11 Jahre)

Eingetragen am: 21.11.2014 - 19:22

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_BP.jpg    http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Longieren.jpg      http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Richter.jpg

  Beim Basispass.....                                             .....longieren....                                        ....die Richter.                       
Nur am Wochenende lernen, das war nicht unser Ding, somit konnten wir unsere Ausbilderin Sandra
zum Glück dazu überreden, über einen längeren Zeitraum mit uns zu lernen/üben. Somit haben wir
schon Anfang Oktober damit angefangen, uns einmal die Woche abends zu treffen, um die Teorie
zu lernen. Von A wie Ausbildungsskala über Fütterung und Pferdehaltung bis Z wie Zügelhilfen.
Praktische Einheiten wurden immer wieder dazwischen geschoben, am letzen Oktoberwochenende
kam dann die geballte Praxis.
Wie wechsel ich nochmal die lange Longierpeitsche?  - Ohne das Pferd oder mich zu verletzten.
Wo schnalle ich die Laufferzügel ein für die Lösungsphase? Oh schitt, das ganze mussten wir ja
auch noch mit Handschuhen üben. Stundenlanges üben mit der Peitsche: locker aus dem Handgelenk
die Dosen von der Tonne zu treffen, ach ja und knallen darf die Peitsche auch nicht. Dazu im
Wechsel haben wir natürlich mit den Pferden geübt, auch da wurden die Pferde gewechselt um
das beste Prüfungsteam zusammen zu stellen, schließlich standen ja 4 ausgebildete Schulpferde/
-ponies zur Verfügung. 
Langsam rückte der Prüfungstag näher, so manche Nerven langen Blank. Am Prüfungstag dann, die
Sonne strahlt, die Richter kamen pünktlich und machten auch einen netten Eindruck, erst natürlich
die beiden Basispassanwärter, also für die anderen wieder WARTEN! Nichts ist schlimmer als warten,
aber dann ging es endlich weiter. Nachdem wir den Basispass in "der Tasche" hatten, konnten wir mit
dem longieren loslegen. Nach einigen kleinen Schwierigkeiten: nervöse Prüflinge und einem
unkooperativen Pferd, haben wir letztlich alle unsere Prüfung bestanden.

http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Longierabzeichen%202014.jpg
Wir gratulieren allen Teilnehmern

zu den bestandenen Prüfungen:

  Basispass: Miriam Becks und Alice Herrmann
  Longierabzeichen 5:
  erste Reihe von links nach rechts:
  Miriam Becks, Alice Hermann,   Marion Köntges-
  Kreft, Birgit Theilmeier und Karin Brocks
  hinten: Richter Franz-Josef Kerkemeier und 
  Jürgen Uthoff, Ausbilderin Sandra Rehkemper
  sowie Maren Schmidt
                                                                  

Eingetragen am: 21.11.2014 - 19:15

Westernreiter stellen ihre Vielseitig unter Beweis!

Auf einem (klassichen) Freizeitreiter-Turnier in der der Umgebung stellten einige Reitschüler von
Westerntraining Blue Eyes ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Dieses Turnier wurde ausgerichtet für Reiter
aller Reitweisen aus der Regiion und auch die Westernreiter waren herzlich Willkommen. Hier die Patzierungen:
 
1. Abteilung

2.  Platz Sina Böttge auf Balou
    geführt von Marion Köntges-Kreft
3.  Platz Nica Theilmeier auf Kirona
    geführt von Mama Birigt


 
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14%20F%fchrz%fcgel%20Nica%20.jpg 
2. Abteilung

2. Platz Mira Wohlgemuth auf Balou
   geführt von Marion Köntges-Kreft
4. Platz Kaja Böttge auf Kirona
   geführt von Mama Petra
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14%20F%fchrz%fcgel%201.jpg http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14%20F%fchrz%fcgel%202.jpg
Weitere Platzierungen:

 
6. Platz (von 12) Marion Köntges-Kreft auf Balou
     mit einer 6,8 in der Dressur A, 
     (als einziges Cowgirl unter den Klassischen
     Reitern)

 
2. Platz für ihre Darbietung von
     Western meets Classic
     Marion Köntges-Kreft auf Balou mit
     Pas de Deux Partnerin
     Alice Hermann auf Cinderella
 

 
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Dressur%20A%20.jpg http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14%20Pas%20de%20Deux.jpg

Eingetragen am: 25.09.2014 - 23:07

Und wieder Horse and Dog mit dem selben Pferd.

http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/Presse-2014-2.jpg

Eingetragen am: 25.09.2014 - 22:59

http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/Presse%202014-1%20(420x640).jpg

Eingetragen am: 04.04.2016 - 23:15

Yehaa! Glückwunsch an meine Mädels, das Team von Western Training Blue Eyes war bei: EWU C-Turnier, Riverlane, Bünde.
Ein super tolles Turnier in Bünde gehabt, danke an die tolle Organisation von Brigitte Münster und Team, es war toll bei euch, wir kommen gerne wieder.
Vielen Dank auch an unsere beiden Equipment-Manager (Bernd und Stefan), die helfend und aufmunternd den Startern zur Seite Standen und sich um das Wohlergehen von Zwei- und Vierbeinern gekümmert haben. Unser 4. Team Mitglied war leider krank, Katja, beim nächsten mal bist du wieder dabei!

Alle haben ihr Bestes gegeben, und hier die Ergebnisse:
 Fotos mit freundlicher
 Genehmigung von
 Björn Kenter!

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_HDT-1.jpg    http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_HDT-B%fcnde%201.jpeg
 Nicola Kuhn mit Jury und Bella, auch für dieses Dreierteam, der erste gemeinsame Start.
2. Platz im LK5 Trail und 2. Platz im Horse and Dog Trail

 
http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_%20B%fcnde%20Marion.jpg
 Marion Köntges-Kreft mit Balou: 4. Platz in der LK5 WHS
 
http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_B%fcnde%20Ines.jpg
  Ines Osiewacz erstes Turnier überhaupt und dann mit Priamos so abgesahnt:
 2. Platz in der WT WHS, 4. Platz WT WPL und 1. Platz WT TH (!!!),
Hier ein Gruppenbild,
alle wieder zu Hause:

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Gruppenfoto.jpg

Eingetragen am: 29.08.2014 - 22:06

http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_SSH_Albersloh.jpghttp://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_SSH_Albersloh2.jpg
   3.Platz LK2A Showmanship Sandra mit Jury
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_SuHo.jpg Unser 1. Start in der Superhorse
 Kein Platz, aber ein tolles Pferdchen
 in der Prüfung.

Eingetragen am: 11.09.2014 - 23:45

Ein erfolgreiches Wochenende für alle in Münster
das tägliche Training hat sich gelohnt.

Gratulation an alle!


http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_FZ%20Nika.jpg

 1.Platz in der Führzügelklasse
 Nika Theilmeier auf Kirona
 mit Birgit Theileier

 (man beachte die perfekte farbliche
 Abstimmung, einschließlich der Preise)

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_WT%20Trail%20Katja.jpg Katja Stekelenburg mit Special´s Cody
 7.Platz in der Showmanship
 2.Platz Trail in Hand
 8.Platz WT-Trail

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Kirona%20Trail%20in%20Hand.jpg  Sandra Rehkemper mit Kirona
 
6.Platz in der Showmanship
  4.Platz Trail in Hand
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Cody%20TH%20in%20MS.jpg Sandra Rehkemper mit Special´s Cody
                4.Platz RO-Tr
ail

Eingetragen am: 05.08.2014 - 17:32

http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14%20RHP%20Bissendorf.jpg
 
5.Platz Ranch Horse Pleasure
Sandra und Jury
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14%20TH%20Bissendorf.jpg http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14%20TH%20Bissendorf1.jpg

3.Platz LK2A Sen. Trail
Sandra und Jury

Eingetragen am: 07.08.2014 - 14:20

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_SSH%20Tjorven(640x480).jpg 2. Platz LK5B Showmanship mit Jury
 gratulation an Tjorven, die mal eben
 mit einem ihr fremden Pferd in der Showmship platziert ist,
 habt ihr gut gemacht ihr zwei.

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Oelde_TiH.jpg 5. Platz Sonderprüfung Trail in Hand
 Sandra mit Jury

 Warten auf die Schlammschlacht:
 Sonderprüfung Trail in Hand

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Oelde_TiH-Gruppe.jpg
 Vielen Dank an unsere
 "Equipmentmanagerin"  Ines,
 die auch netterweise die Fotos
 gemacht hat.

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Oelde_EQM.jpg

Eingetragen am: 05.08.2014 - 17:18

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Hameln%20Trail.jpg 4. Platz LK2A Sen. Trail 
 Sandra mit Jury
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Hameln%20SSH.jpg 5.Platz LK2A Showmanship
 Sandra mit Jury

Eingetragen am: 05.08.2014 - 17:11

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_SSH_Buldern.jpg 5. Platz LK2A Showmanship
 Sandra mit Jury

http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_TH%20Buldern.jpg
 2. Platz LK2A Trail
 Sandra mit Jury

Eingetragen am: 11.09.2014 - 23:15

Am 07. Juni trafen sich 9 motivierte Pferde- und Maultierbesitzer bei schönstem Wetter auf der Anlage „Westerntraining Blue Eyes“ zu einem Kurs über Equikinetic! Kursorganisatorin Sandra Rehkemper hatte für diesen Tag eine lizensierte Dualaktivierungs- und Equikinetic-Trainerin nach Michael Geitner eingeladen, um mal wieder über den „Tellerrand“ zu schauen, wie man das eigene Training abwechslungsreicher gestalten kann.


Jetzt zum Thema: Equikinetic??? - Was ist das???

Kursleiterin Nina Herbrechtsmeier hat erstmal im theoretischen Teil allen Teilnehmer erklärt, was Equikinetic eigentlich ist und wofür das angewendet wird. Aber wofür das ganze eigentlich? Muskelaufbau und Graderichten des Pferdes.
Equikinetic ist eine gute Möglichkeit, um mit wenig Auf-wand, ein optimales, ganzheitliches Training in kurzer Zeit für das Pferd zu ermöglichen. Equikinetic eignet sich generell für ALLE Pferde, ob jung, ob alt, ob reitbar oder nicht.
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Equikinetic.jpg

Dadurch, dass beide Hände gleichmäßig trainiert werden, entwickelt sich die Muskulatur gleichmäßig, was bei anderen Trainingsmethoden nicht immer gegeben ist. Ein weiterer Aspekt ist der Faktor ZEIT, der ja gerade für berufstätige Reiter nicht zu unterschätzen ist. Mit einer halben Stunde Training ist das Pferd voll ausgelastet und gut bewegt. Nicht nur körperlich, sondern auch der Kopf. Wurde wieder mal was ganz neues erfunden?? Nein natürlich nicht, ähnlich dem Longenkurs (B.T.) oder der Schiefentherapie (K. S.) baut die Equikinetic  auf ähnlichen Grundlagen auf, aber man macht sich ein „Trainingstool“ aus dem menschlichen Konditionstraining zu nutzen: das Intervalltraining.

Dann ging es auf zur Praxis Teil 1

An diesem Tag hatten jetzt alle Teilnehmer die Möglichkeit unter Anleitung von  Nina  ihre Pferde nach diesem System zu arbeiten. Ausgerüstet mit einem Kappzaum und natürlich kommen auch hier wieder die Dualgassen und Pylonen zum Einsatz, als optische Unterstützung für Pferd und Mensch.


Nach einer schönen Mittagspause mit leckerer vegetarischer Suppe an einem schattigen Plätzchen, gingen alle voll motiviert über zum Praxis Teil 2.


 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Equikinetic%202.jpg
Während des Kurses konnte man schon deutliche Unterschiede bei den Tieren erkennen, wem fiel es leichter das Ganze auch schon mal im Trab zu machen? Sehr interessant war auch die Reaktion der Tiere auf den akustischen Timer zu beobachten, wie schnell sie es raushatten, wann Arbeitsphase und Pause ist. Auch nicht zu unterschätzen war die „Anstrengung“ für den Pferdebesitzer, denn auch dieser musste fleißig unterwegs sein.
Mein Fazit zum Kurs: 
Wir hatten einen wundervollen Tag mit vielen interessanten Informationen. Durch die Bunte Mischung der Teilnehmer und Zuschauer, konnten wir sehen, dass dieses Programm wirklich für alle Pferde (und Maultiere) geeignet ist. Durch die wieder einmal vorbildliche Organisation von Sandra Rehkemper konnten wir Teilnehmer den Tag in vollen Zügen genießen und für uns und unsere Tiere sehr viel mitnehmen. Es hat sich gelohnt über den Tellerrand zu schauen und wir freuen uns schon auf das Nächste Event auf der wundervollen Anlage von "Westerntraining Blue-Eyes".
Bericht: Marion Köntges-Kreft / Fotos: Sandra Rehkemper

Eingetragen am: 22.07.2014 - 00:07

  Nach leichten "Startschwierigkeiten" endlich unser erstes Turnier in dieser Saison!
http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_SSH%20Issum.jpg
 3. Platz
 LK2A Showmanship

 Erster Start in der Ranch Horse Pleasure
 immerhin 1. Reserve!

Eingetragen am: 21.09.2014 - 23:48

Kleines Jubiläum! 5. Karfreitags Trailkurs bei Westerntraining Blue Eyes.
 
http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Gruppenfoto%20Trailkurs.jpg

Sabrina mit Dream, Tamara mit Mütze, Sarah mit Priamos, Ines mit Cody und Katja mit Jury
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_TH%20Kurs%20Ines.jpg





Der Wettergott war uns allen hold, es hätte zwar wärmer
sein können, aber es war trocken. Am Vormittag haben wir
auf dem Reitplatz an den Log Overs gearbeitet, hier war
„Taktgefühl“ für Pferd und Reiter gefragt. Mit einigen
Vorübungen zur Gymnastizierung der Pferde, begann das
Aufwärmtraining, bevor wir die Stangen dazu genommen
haben. Dabei habe ich zum ersten Mal gemerkt, wie kniffelig
so manche Hindernisse sind.



 

 

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_TH%20Kurs%20Katja.jpgIm Anschluss ging es auf den Rasen-Trailplatz, wo auch mal
etwas andere Hindernisse „rumstehen“. Neben den üblichen
Verdächtigen wie Tor und Brücke, hatten wir hier auch die
Möglichkeit mal einen Balance-Steg und eine Wippe
auszuprobieren.
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_TH%20Kurs%20Dream.jpgDas war schon was, nicht jedes Pferd geht auch über eine
Wippe und der Balance-Steg sieht von unten noch so „klein“
aus, von oben gesehen, war mir doch etwas mulmig. Mit vielen
neuen Ideen zum Üben mit unseren Pferden wurden wir dann
am späten Nachmittag alle nach Hause entlassen. Diesen Kurs
würde ich gerne im nächsten Jahr wiederholen.
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_TH%20Kurs%20Sarah.jpgEine  weitere Teilnehmerin aus unserem Kurs kam aus dem
klassichen Bereich und hat mit Schulpferd reingeschnuppert,
in die Trail-Arbeit, sie hat viele Ideen mit nach Hause genommen,
um ihr eigenes Training zu Hause mal interessanter zu gestalten.
 
http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_TH%20Kurs%20Tamara.jpg
Die verschiedensten Hindernisse zum Rückwärtsrichten lösten
dann die Stangenarbeit ab und  so manches Mal hatten wir doch
schon mal einen Knoten im Gehirn.


                                                                                      


                                               Bericht: Ines Osiewacz

Eingetragen am: 21.07.2014 - 23:44

 Das erste Train and Show Turnier in Bergkamen, wir waren dabei!
 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_FZ1%20Bergkamen.jpg Führzügel-Wettbewerb
 Sina Böttge auf Priamos
 und Caja Böttge auf Kirona
 mit Petra Böttge
 Beide erster Platz.

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_WT-SSH1%20Bergkamen.jpg WT-Showmanship
 Nadine Steghaus mit Priamos
 2. Platz
 Katja Stekelenburg mit Special`s Cody
 3. Platz

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_WT-TH%20Bergkamen.jpg WT-Trail
 Nadine Steghaus mit Priamos
 2. Platz
 Katja Stekelenburg mit Special`s Cody
 2. Platz

Eingetragen am: 21.07.2014 - 23:45

Nach intensivem Wochenendtraining, an dem die Teilnehmer in allen Bereichen rumd ums Pferd geschult wurden, fand am Samstag die Prüfung zum Basispass Pferdekunde statt. Die Teilnehmer waren beeindruckt, wie viel Wissen man so rund ums Pferd drauf haben muss, um diese Prüfung zu bestehen.

Eine spontan noch eingestiegene "Klassik" Reiterin hatt noch "doppelten" Stoff zu lerenen, schließlich waren die Begriffe rund um den Westernsattel, die Zäumungen und Rassen absolutes Neuland für sie, aber auch dieses Problem wurde hervorragend gemeistert.

Wir bedanken uns auch nochmal herzlich bei Heinrich Hinterthan, der mal wieder als Richter zur Verfügung stand und bereit war morgens zeitig anzufangen, damit unser Geburtstagskind anschließend noch seine Gäste empfangen konnte.

Bei herrlichstem Wetter haben dann auch alle Prüflinge bestanden, das ist doch wohl ein tolles Geburtstagsgeschenk.

 http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_BP%20Pruefung.jpghttp://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Gruppenfoto%20BP.jpg
Gruppenfoto:
Geburtstagkind Christian Henke-Bockschatz, Ines Osiewacz, Ausbilderin Sandra Rehkemper, Marion Köntges-Kreft, Lehrpferd Priamos, Petra Böttge, Richter Heinrich Hinterthan und Maren Schmidt

Eingetragen am: 13.10.2014 - 23:35

12 Teilnehmer versammelten sich am 01.02.2014 gespannt auf der Reitanlage “Blue Eyes” von Sandra Rehkemper. Was sie wohl erwarten würden. Mentales Training war das Thema.

Die Erwartungen reichten vom einfachen Freizeitreiter der sein Miteinander mit dem Partner Pferd trainieren wollte, bis hin zur Hoffnung, Tipps und Tricks für bessere Turniervorbereitung und Turnierabläufe zu erhalten. Andreas M. brachte ein buntes Themen-Potpourri mit:

Es reichte von:

Was ist mentales Training?

Wer hat schon mal mental trainiert (auch unbewusst!)?

Welche Übungen gibt es, und was ist für mich geeignet?

Was hilft mir z. Bsp. Auf dem Turnier? Selbstgespräche führen, ein bestimmtes Lied oder mein Dufttuch?

Wie trainiere ich  zu Hause? Mal mit Videokamera am Reithelm oder vielleicht lieber mit geschlossenen Augen? Oder schreibe ich besser ein Trainingstagebuch?

 
http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Mental1.jpg
 

Mentale Stärke heißt einen Plan haben (was will ich erreichen, wie will ich das erreichen) und über anderen zu stehen (d.h. z. Bsp. nicht nervös werden, wenn Zuschauer da sind)

Über Aufmerksamkeitsübungen und Entspannungstechniken (unter anderem mit Duftölen) bin hin zur praktischen Vorstellung verschiedenster Koordinationsübungen war alles dabei.

Besonders der Teil mit den Koordinationsübungen sorgte für  die Lockerung der theoriegeplagten Nackenmuskulatur, wer kann z. Bsp. Mit jeder Hand 1 Tischtennisball auf einem Schläger balancieren, und das ganze auch noch auf dem Wackelbrett?

Hierbei  wurden zum Teil auch unsere Lachmuskeln trainiert.

http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_Birgit%20Mental.jpg http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_%20Ines%20Mental.jpg
 

Auch der Stroop Test war für einige eine Herausforderung,

hierbei soll man die Farben von Wörten ansagen,

z. B. BLAU in Grün geschrieben,  da ist schon Konzentration    

gefragt, nicht Blau vorzulesen, sondern Grün zu sagen,

diesen Test kennt fast jeder auch vom Gehirnjogging auf dem Nintendo.


http://westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/14_stroop.bmp

Dieser Trainingstag war für Reiter ausgelegt und jeder hatte die Aufgabe mit nach Hause bekommen, sich seinen persönlichen „Bestseller“ herauszusuchen und in seinen Trainingsalltag einzubauen.

Die Bitte von Andreas war, sucht euch EINEN! Favoriten aus, und baut den ins Training ein, das ist realistisch, wenn man jetzt alles probieren will, dann bleibt doch leider wieder alles auf der Strecke.

Fortsetzung folgt! -> Und dann mit Pferden!

Dieser Tag enthielt viel Input zur Theorie und Tipps zur praktischen Umsetzung mentaler Vorgehensweisen.  Die Fortsetzung des Kurses in einer 2. Praktischen Trainingseinheit  verspricht genau so interessant und abwechslungsreich zu werden.

Am Ende des Tages verließen wir alle mit vollen Köpfen, lachenden Gesichtern und einem Hauch von Lavendelduft in der Nase den Kurs.

Vielen Dank Andreas, für einen schönen Einblick in das Thema "Mentaltraining". 

Bericht: Birgit Theilmeier