Eingetragen am: 01.03.2014 - 23:38

Aufgrund der großen Nachfrage nach dem ersten Workshop im August, der leider wegen einer Verletzung der Trainerin
nur eingeschränkt stattfinden konnte, haben wir uns an einem herrlich sonnigen Samstag Nachmittag erneut getroffen,
um unsere Trail in Hand Kenntnisse auszubauen.

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13TiH-Gruppe.jpgDie Teilnehmerrunde setzte sich diesmal aus drei Jungspunden
zusammen, die im nächsten Jahr ihre ersten Turniererfahrungen
sammeln sollen.

Mit dabei waren (v.l.n.r.) Andrea Behr mit Im Yo Stella Doc, Sandra
Rehkemper (Westerntraining Blue Eyes), Sabrina Glittenberg mit
Solanos Red Dream und Tamara Knall mit Hollywoods Smoky Bonnet
.
Nachdem der Trail in Hand den Hindernissen eines "normalen" Trails in nichts nachsteht wurden als erste Übungen gleich die Brücke und das Tor in Angriff genommen.
Die Brücke entpuppte sich als wahres Kinderspiel, das Tor auch - zumindest für die Pferde. Zugegebenermaßen waren wir anfangs mit dem Sortieren von Pferd, Führkette , Tor und uns selber etwas überfordert. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister!

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13TiH%20Bruecke.jpg http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13TiH%20Tor.jpg
Natürlich durften auch Schritt- und Trabstangen,
Pylonenslalom, Sidepass, Box, Stangen-L nicht fehlen.
Mann kann sich also vorstellen, dass sowohl für die
Pferde als auch für uns ausreichend Bewegung am
Programm stand.

Zum Abschluss durften wir noch eine kleine Pattern
laufen, um zu sehen was wir alles gelernt hatten
(und ob wir noch an unserer Fitness arbeiten müssen).
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13TiH%20Stangen.jpg
Vielen Dank an Sandra für diesen lehrreichen Kurs und den Spaß an den Übungen, der trotz allem ganz oben steht. Es ist immer wieder eine Freude mit jungen Pferden in dieser entspannten Umgebung Kurse zu besuchen!

Vielleicht haben wir ja in 2014 auf einem der zahlreichen  EWU-Turniere die Gelegenheit, das Gelernte bei einem Start in einem Trail in Hand-Wettbewerb unter Beweis zu stellen.
                                                                        Text: Tamara Knall/Bilder: Katja Stekelenburg

Eingetragen am: 15.11.2013 - 23:15

http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20HDT%20Gruppe.jpg

Bei herrlichem Wetter mit blauem Himmel ging es mit viel Spaß daran aus unseren vier Trios ein harmonisches Pferd, Hunde und Reiter Team zu machen. Ob Freizeitreiter oder Turnierambitioniert jeder ist bei Westernreiten Blue Eyes herzlich willkommen.  

Wer Spaß und Freude daran hat aus seinem Hund einen zuverlässigen Reitbegleiter zu machen oder mit Pferd und Hund zu trainieren ist hier genau richtig.

Aber aller Anfang ist schwer. Pferd und Hund sicher und mit Spaß durch einen Trail zu reiten ist eine Herausforderung die geübt sein will.  Aufgrund dessen starteten wir vom Boden aus. Nachdem dies gut klappte, wurde auch vom Pferd aus, das Fuß, Sitz, Platz und Bleib mit Entfernen geübt.

Unsere Hunde waren mit Begeisterung dabei, sodass wir uns schnell auch an die Trail-Hindernisse wagen konnten. Sandra erklärt die Herangehensweise und lehrte uns kleine Tricks wie man diese am besten angeht. Erst mit Hund allein. Anschließend mit Hund und Pferd.

Brücke, Tor, Viereck, Schrittstangen, Trabstangen, Pylonen-Slalom und ein Springring wurden einzeln und mit viel Ruhe und Geduld geübt. Je nach Können des Trios wurden die verschiedenen Hindernisse erarbeitet.

Ein toller lehrreicher Tag. Dankeschön Sandra. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und uns einen tollen Einblick in den Horse and Dog Trail gegeben.

 
http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20HDT%20Nicola.jpg

                                            Sabrina Glittenberg  

Eingetragen am: 25.10.2013 - 23:17

Unser Team Färt hat erfolgreich an den diesjährigen Sieltec Open teilgenommen,
wir grautlieren herzlichst.


Die Sieltec Open sind eine Spaßveranstaltugn mit Selbsteinschätzung der Duchschnittsgeschwindigkeit
und Zeit für den Hindernissparcour.


Anna Oeller, Meike Kornfeld, Nicole Herbort mit Kirona und Dandy von Esbeck


Platz 2     Hindernissfahrt mit Naturhindernissen
Platz 6     Orientierungsfahrt in der Heide

Platz 1     im spontanen Kegelfahren am 15.09.2013


Das ganze könnt ihr auch unter YouTube ansehen:
http://www.youtube.com/watch?v=Id-ik3j4-mY

(ziemlich am Ende)

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Sieltec%201.jpg http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Sieltec%202.jpg
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Sieltec%203.jpgNaturhindernisse:


und zum ersten mal Wasser!


http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Sieltec%204.jpg

Eingetragen am: 25.10.2013 - 23:15

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Catha%20Dinslaken.jpg9. Platz in der SSH Cahtarina Schorcht mit Priamos
6. Platz Trail in Hand Catharina Schorcht mit Priamos

Eingetragen am: 15.10.2013 - 21:20

Hier mal ein "Kurs" der anderen Art, oder anders formuliert:

Wenn der Trainer sich mal eine Auszeit nehmen muss,
ein gebrochenes Handgelenk ist doch sehr schmerzhaft,
dann freut man sich doch umso mehr,
wenn die Schüler trotzdem hoch motiviert sind und
sich am geplanten Kurstag treffen, um einfach gemeinsam zu üben.

Schließlich ging es für einige in den nächsten Tagen zum Turnier, die jungen
Pferde sollten einfach mal wieder das Hänger fahren üben oder das trainieren an einem
fremden Ort.

Anbei ein paar Fots mit freundlicher Genehmigung zur Verfügung gestellt von Andrea Behr.


Weiter so fleißig ihr lieben.

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20TiH%20Gruppe.jpg

Hier meine fleißigen Schüler: Katja mit Cody, Tamara
mit Mütze, Stella mit Andrea und Margit mit Rosco

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20TiH%20M%fctze.jpg
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20TiH%20Br%fccke.jpg http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20TiH%20Stella.jpg
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20TiH%20Rosco.jpg http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20TiH%20Margit.jpg

Eingetragen am: 15.08.2013 - 15:35

 Ergenbisse für unser Abschlussturnier für diese Saison:
                       Sandra und Jury
 Showmanship LK2A: 2. Platz
http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH%20Westfalenm.jpg
 Showmanship Meisterschaftsklasse LK1/2A: 5. Platz

 Senior Trail LK2A: 5. Platz
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH%20Westfalenm2.jpg

Eingetragen am: 24.09.2013 - 22:42

Wir gratulieren:

LK5 A Trail

3. Platz Katja Stekelenburg mit Priamos
5. Platz Nadine Mertin mit Ilka (gleich beim ersten Turnierstart erfolgreich)



http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Katja-Oelde.jpg         http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Nadine-Oelde.jpg

WT Pleasure

5. Platz Nadine Steghaus mit Priamos

WT Horsemanship

4. Platz Juliane Schön mit Special´s Cody
5. Platz Nadine Steghaus mit Priamos


http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Juliane-Oelde.jpg  http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Nadine%20Oelde.jpg
Vielen Dank auch den fleißigen Helfern, und all denen die daumengedrückt
und so lange gewartet haben, bis wir dran waren.

Eingetragen am: 15.08.2013 - 15:31

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH%20Bericht1.jpg
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH%20Bericht2.jpg

Eingetragen am: 20.05.2013 - 12:00

Hier die Prüfungen und Teilnehmer in Senhorst
Erstes Turnier für unseren Cody, und er hat sich super gemacht!
Gratulation alle meine Schüler, ihr wart toll.
Nadine in der WT Pleasure
7. Platz

weiterere Start war die
WT Horsemanship
8. Platz
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Nadine%20DQHA.jpg
Juliane in der WT Pleasure
8. Platz
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Juliane%20DQHA.jpg
Katja auf Priamos im WT Trail
1. Platz

weiterer Start mit Cody in
der WT Horsemanship
11. Platz (Foto fehlt leider)
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Katja%20DQHA.jpg
Tamara mit Cody im WT Trail
3. Platz
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Tamara%20DQHA.jpg
Gruppenfoto aller Teilnehmer!
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Gruppenfoto%20DQHA.jpg

Eingetragen am: 24.09.2013 - 22:35

Juhuu,

Jury und ich haben es geschafft,
mit 3 mal dem 4. Platz
jeweils im LK2A Sen. Trail, der Showmanship und
der Quali LK1/2A Showmanship
haben wir für dieses Jahr schon ausreichend Punkte
für den Leistungsklassenerhalt zusammen.

Leider kein Bild.

Eingetragen am: 01.05.2013 - 22:34

Wir gratulieren:

Catharina Schorcht mit Priamos
2. Platz in der S
howmanship LK5A
http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Catha%20Bissendorf.jpg
Nadine Steghaus mit Priamos
4. Platz in der WT Horsemanship
 
Nadine Steghaus mit Priamos
3. Platz in der WT Pleasure

mit dem stolzen Papa
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Nadine%20Bissendorf.jpg

Leider konnten Katja und Cody aufgrund einer Erkrankung nicht teilnehmen,
wir wünschen Katja gute Besserung.

Eingetragen am: 19.04.2013 - 00:41

Auch auf dem 2. Turnier war ich sehr zufrieden mit meinem Pferdchen!

5. Platz in der Showmanship
4. Platz im Trail


http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Kevelaer%20C1.jpg

Eingetragen am: 12.04.2013 - 14:25

Unser erstes Turnier in der LK2

fertig machen zur Showmanship, morgens um fünf bei -4° und nebelbrühe.

Ich bin sehr stolz auf mein Pferd.

2. Platz in der Showmanship
1. Reserve im Trail
Horsemanship bis in die Railwork


http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Wenden.jpg

Eingetragen am: 05.04.2013 - 23:27

Trotz des langen,kalten Winters haben alle Teilnehmer wie bei allen anderen Kursen dieses Jahr,
Wind, Wetter und Schnee getrotzt und sind zum jährlichen Karfreitagstrail angetreten.


Mein erster Trailkurs
 
Ich wurde zu einem Trailkurs eingeladen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Allerdings wusste ich aber nicht wirklich, was auf mich zukommt. Es war für mich alles Neuland.
Zu Beginn ritten wir Slalom um Hütchen, erst im Schritt, dann im Trab, das kannte ich schon aus dem Reitunterricht und war daher auch für mich kein Problem. Danach wurde es aber etwas anspruchsvoller, denn zwischen den Pylonen waren jetzt Stangen. Anschließend ritten und trabten wir über Schritt- und Trabstangen. Als nächstens ging es in ein Viereck, das der Länge des Pferdes/Ponys entsprach. Dort mussten wir eine 360 Grad-Wendung machen . Im weiteren Verlauf des Kurses wurden wir aufgefordert ohne Absitzen durch ein Weidetor zu reiten. Diese Übung hat mir am besten gefallen, weil es für mich eine neue Herausforderung war. Zum Schluss überquerten wir eine Holzbrücke, die speziell in einer Trailprüfung verlangt wird.

Bei einem Trailkurs werden Geschicklichkeitsaufgaben gefordert, wobei Gelassenheit und Vertrauen des Pferdes zum Reiter sichtbar werden. Es werden Situationen dargestellt, die einem Reiter im Gelände begegnen können.

Einen Trailkurs kann ich nur weiter empfehlen. Außerdem ist es eine gute Übung, um sich auf eine Prüfung vorzubereiten. Mir hat es auf jeden Fall viel Spaß bereitet und würde es bestimmt noch einmal machen.
 
Laura Keller (14 Jahre)


http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Trail-Laura.jpg
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Trail%20Franzi.jpg
 Laura auf Priamos
 Franzi mit Dandy
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Trail%20Ulrike.jpg http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Katja.jpg
 Ulrike mit Amor
 Katja mit Cody

Eingetragen am: 09.08.2013 - 22:03

Showmanship-Kurs im Winter

Am 24.03.2013 (bei frostigen Temperaturen) wurde ich zu Westerntraining Blue Eyes eingeladen, an einem Showmanship Kurs teilzunehmen. Organisiert wurde der Kurs von Melanie Eichhorn und Sandra Rehkemper. Ich habe vor dem Kurs schon öfter mit Kirona Bodenarbeit gemacht. Insgesamt hatte ich aber keine Ahnung was auf mich zukommt.

Als erstes haben wir Theorie gemacht. Dabei wurde uns von Melanie und Sandra erklärt:

·       -  Was man alles bei einer Showmanship Prüfung macht

·       -  Was man anzieht (bei der Prüfung kommt es auch darauf an wie die Person, die das Pferd führt, gekleidet ist)

·       -  Wie die Pattern (so nennt man die Aufgaben, die man läuft) absolviert werden muss

Auch das Pferd muss vorbereitet werden:
Neben dem Waschen werden auch noch
die Hufe geblackt und Mähne,
sowie Schweif werden eingflochten.

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH-Huf.jpg  http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH%20Equipment.jpg
 

Danach haben wir die Theorie in die Praxis umgesetzt: Wir haben uns mit unseren Tieren auf dem Reitplatz verteilt und erstmal aufgewärmt. Melanie hat mit einigen Tipps und Hilfestellungen unterstützt.

Dann sind wir erst mal im Schritt neben dem Pferd gelaufen, unsere Schulter sollte dabei auf einer Linie mit der Pferdeschulter sein. Wir sollten aus einer fließenden Schrittbewegung gemeinsam mit dem Pferd anhalten, dann drehen wir uns in die „Steh“-Position. Nach einer kurzen Pause, in der der Führer das Pferd korrekt ausgerichtet hat (das sogenannte Set Up, die Vorder- und Hinterbeine müssen ordentlich nebeneinander stehen), mussten wir und umdrehen und sofort wieder losgehen. Nach einiger Übung hat das Pferd verstanden, was wir von ihm wollten. Nun haben wir das rückwärtsrichten mit eingebaut. Sogar im Trab sind wir neben dem Pferd hergelaufen und haben es angehalten. Stimmkommandos sind hier sowohl im Training als auch in der Prüfung erlaubt, so kann man das Pferd besser auf die Stops vorbereiten.

Nachdem wir dann die Hinterhandwendung noch geübt haben, sind wir auch ganze Pattern gelaufen.

Mitgemacht haben noch:

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH%20Gruppe.jpg   http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH-Catha.jpg  http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH-Katja.jpg
 

Leo mit Petra, Kirona mit Mona, Mütze mit Tamara, Stella mit Andrea, Priamos mit Chata, Cody mit Katja,

es fehlt Junior mit Sandra

Mir hat dieser Kurs sehr viel Spaß gemacht und ich würde auf jeden Fall nochmal teilnehmen.

Vielen Dank auch an die Kursleiter Melanie und Sandra, sowie an Catha Schorcht für die schönen Fotos.

  http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH-Mona-1.jpg  Mona mit Kirona  http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20SSH-Mona.jpg

Eingetragen am: 24.09.2013 - 22:49

Gruppe 1 und 2:

Andrea mit Stella
... mit ...
... mit ...
Steffi mit
... mit ...
Katja mit Cody

 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20GHP%20Gruppe%201-2.jpg
Gruppe 3 und 4:

Kathi mit Püppi
Jessica mit Zara
Sarah mit Anassa
Sabrina mit Oskar
Caro mit Dancer
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20GHP%20Gruppe%203-4.jpg
 http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20GHP%20Ball.jpg http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20GHP%20Klappersack.jpg  http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20GHP%20Plane.jpg



 Der Klappersack...                            ... gemeinsam auf der Plane!
 Der Ball...
 
 

An einem kalten Morgen im Februar trafen wir uns mit insgesamt 11 Teilnehmern in der Stromberger Schweiz, um unseren Pferden die Hindernisse der GHP näherzubringen.

Vom Jungpferd über das Geländepferd bis hin zum Turnierpferd war alles vertreten.

In Kleingruppen zu je 3 Teilnehmern haben wir uns das Vertrauen unserer Pferde zusammen mit unserer Trainerin Sandra Rehkemper erarbeitet und ihnen die Angst vor bedrohlich wirkenden Dingen genommen. Dabei kamen allerlei „Gespenster“ zum Einsatz:

 

-          Planen auf dem Boden zum zwischenhergehen, darüberschreiten und darauf stehen bleiben

-          Bälle die vor dem Pferd hergerollt wurden, vom kleinen Fußball bis zum großen Gymnastikball

-          Luftballons, die raschelnd in verschiedenen Höhen plötzlich hinter einer simulierten Hecke auftauchten

-          Einen Regenschirm, der mal aufgespannt und wieder zusammengefaltet wurde

-          Ein Stangen-„U“, in welches das Pferd im Schritt hineingeführt, drinnen angehalten wurde und jemand ging mit einer Glöckchenschelle oder einer Klapper bimmelnd oder klappernd um das Pferd herum

-          Plastiktüte/Fähnchen: Das Pferd wurde mit den Gegenständen abgestrichen um ihm vorsichtig und mit viel Geduld die Angst davor zu nehmen

-          Klappersack: Ein Klappersack wurde vor, hinter und neben dem Pferd hergezogen.

Bei allen Hindernissen war es wichtig, am langen Strick und in entspannter Atmosphäre den Pferden zu zeigen, dass die vielen gefährlich wirkenden  Dinge ganz harmlos sind und sie so zu desensibilisieren. Sandra unterstützte uns hierbei mit viel Ruhe und Geduld und machte uns gleichzeitig sensibel für die Wahrnehmung des Pferdes und dafür, dass in allen Situationen die Sicherheit und Unfallverhütung vorrangig ist und wir uns als Pferdeführer dementsprechend verhalten.

Für alle Pferde gab es viel Lob, wenn die Aufgaben gut gemeistert wurden. Insgesamt haben wir Teilnehmer und unsere Pferde viel Nervenstärke bewiesen und sind mit einer gestärkten Beziehung zueinander aus diesem Kurs gegangen.

Dafür möchte ich mich noch einmal im Namen aller Teilnehmer bei unserer Trainerin Sandra Rehkemper herzlich bedanken, die uns mit viel Spaß, sachkundiger Anleitung und Geduld durch diesen Kurs begleitet hat.

Danke auch an die Organisatorin Tamara Knall und an die Hallenbesitzerin Sylvia Schweineberg, die diesen Kurs möglich gemacht haben.

Es wäre schön, wenn in naher Zukunft noch weitere Kurse aufbauend auf diesen stattfinden könnten!

 Andrea Behr

Eingetragen am: 14.08.2013 - 15:29

 

Longierabzeichen  03.03.2013 – Wir trotzen dem Winter!!!

Anfang des Jahres haben wir das Longierabzeichen bei Westerntraining Blue Eyes gemacht.

Die meisten haben diesen Kurs belegt,

weil das Longierabzeichen Pflicht

für den späteren Trainerschein ist.

 

Andere Motivation war bei einer unter

uns auch z.B. das Erlernen des Longierens

im Rahmen der Ausbildung ihrer Jungpferde.   


http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Longieren.jpg
 

Wir als Westernreiter hatten teilweise einige Müh uns an die Vorgaben der FN Leitlinien zum Longieren zu orientieren. Es sind teilweise doch recht beachtliche Unterschiede im Longierbereich zwischen western und englisch. Doch nach einigen Theorie und Praxisstunden hatten wir so langsam den Dreh raus.

 

In der Theorie lernten wir die unterschiedlich Formen, Wirkungen und Vor- und Nachteile der verschie-denen Hilfszügel und welche davon wirklich nützlich sind und welche nicht. Besprochen wurden die richtige Hilfengebung sowie der korrekte Aufbau einer Longiereinheit. Auch die Skala der Ausbildung, die Möglichkeiten und Grenzen des Longiertrainings und die Tierschutzrechtlichen Aspekte wurden ausführlich behandelt.

 

In den Praxisstunden ging´s dann rund ;-) Menschen und Pferde wurden nach Lehrbuch korrekt ausgerüstet und verschnallt. Die richtige Haltung und Aufnahme von Longe und Peitsche wurden zunächst trocken (ohne Pferd) geübt, bis die Handgriffe saßen. Wir schulten unseren Blick für die richtige Länge der Hilfszügel (so dass die Pferde ihren Kopf gut vor der senkrechten Linie tragen konnten) und die Erkennung des richtigen Handgalopps.

 

Unsere lahmen Arme zeigten uns nach den

Praxisstunden auch deutlich, warum sich eine

Investition in gute Fiberglaspeitschen lohnt. ;-)

 

Die „Stehhilfe“ war bei uns allen nicht gerade beliebt:

 
http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20die%20Stehhilfe.jpg

Nachdem unsere Generalprobe für die Prüfung sehr gut verlief, hatten wir natürlich am Prüfungstag selbst leider 1-2 kleinere Probleme, welche uns aber nicht davon abgehalten haben allesamt das Longierabzeichen Kl. IV zu erhalten.

 

Fazit: Longieren ist nicht so leicht wie man denkt und die Unterschiede zwischen western und englisch sind in dieser Hinsicht teilweise beachtlich. Es hat Spaß gemacht mal über "den Tellerrand" zu schauen und es hat uns geholfen unseren Blick zu schulen und die Hilfen zu verfeinern.                                                                                   Annika Meier



http://www.westerntraining-blue-eyes.de/shared/upload/13%20Longierabzeichen%20IV.jpg

 

Wir gratulieren:
Longenpferd Priamos mit Annika Meier, 
Andrea Behr, Dunja Schenk und Petra Mersmann